Umgang soll und darf stattfinden!

23. Juni 2020Jens Büschel-Girndt

Dass dies auch während der Ausgangsbeschränkungen gilt, hat das Amtsgericht Coburg letzte Woche erst in einem Verfahren in aller Deutlichkeit klargestellt.

Eine “besorgte” Mutter wollte den Umgang für die Dauer der Ausgangsbeschränkungen untersagen, weil anderenfalls das Kind übermäßig gefährdet werden würde. Der Vater bestand auf dem Umgang, hat aber angeboten, für die Dauer der im Freistaat Bayern aufgrund der Corona-Pandemie geltenden Ausgangsbeschränkungen und/oder Kontaktverboten während des Umganges

  • jegliche Besuche bei Dritten zu unterlassen
  • keine Besuche Dritter zuzulassen
  • jeden nicht vermeidbaren Kontakt des Kindes mit Dritten außerhalb seines Hausstandes zu vermeiden

Das Amtsgericht war der klaren Auffassung, dass dann das Risiko, sich zu infizieren, für das Kind während des Umganges beim Vater auch nicht höher ist, als beim Aufenthalt im Haushalt der Mutter und bei den üblichen Sozialkontakten. Der Umgang findet wieder statt!

Teilen Sie diesen Beitrag:
facebooktwitterfacebooktwitter
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogtotal