Achtung Unterhaltszahler!

31. August 2020Jens Büschel-Girndt

Wenn Sie Kindesunterhalt zahlen, sollten Sie dringend Ihren Überweisungs- oder Dauerauftrag für die nächsten beiden Monate ändern.

Es wird nämlich der Kinderbonus (Corona-Bonus) ausgezahlt, der beiden Elternteilen zugute kommt.  

Dass im Zuge der Coronakrise zur Entlastung der Eltern im September und Oktober 2020 ein Kinderbonus in Höhe von insgesamt 300 € ausgezahlt wird, ist zwischenzeitlich allgemein bekannt. Den Bonus bekommt der Elternteil, der auch das Kindergeld bezieht und in der Regel das Kind betreut.

Vom Bonus soll aber nicht nur der betreuende Elternteil profitieren, sondern auch der Elternteil, der zur Zahlung von Barunterhalt verpflichtet ist. Der Bonus ist nämlich eine Kindergeldleistung, die beiden Elternteilen gleichmäßig gewährt, aber nur an einen ausgezahlt wird.

Praktisch bedeutet dies, dass der kindergeldberechtigte Elternteil den Bonus voll erhält und der zahlende Elternteil die Hälfte des Bonus vom zu zahlenden Unterhalt in Abzug bringen kann. 

Zahlten Sie also bislang zum Beispiel 120 % des Mindestunterhaltes für ein 10-jähriges Kind, also 407 €, bedeutet dies, dass Sie im September nur (407 €- (200 €/2)) 307 € zahlen müssen. Im Oktober sind dann nur  (407 €- (100 €/2)) 357 € zu zahlen, sodass Sie im Ergebnis den halben Bonus (100 € + 50 €) 150 € verrechnet haben.

Vorsorglich sollten Sie den anderen Elternteil über die Kürzungen vorab informieren, um unbedachte Vollstreckungen oder Klagen gegen Sie zu vermeiden.

Achtung:

Sollten Sie bislang weniger als den Mindestunterhalt gezahlt haben oder ein Wechselmodell praktizieren, berechnet sich die Kürzung anders. Gerne stehen wir für Rückfragen zur Verfügung wenn es darum geht auszurechnen, welchen Betrag Sie tatsächlich noch zahlen müssen.

Teilen Sie diesen Beitrag:
facebooktwitterfacebooktwitter
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogtotal