Mai 22
22. Mai 2017Jens Büschel-Girndt

Es war alles so schön: Schwiegerpapa baute wie besessen am ehelichen Nest mit und spendierte auch noch Geld für Urlaub und Extras, die im Budget nicht mehr drin waren. weiterlesen »

Mai 05
5. Mai 2017Eric Schendel

Zieht man den Unterhalt von der Steuer ab, kann dies gefährlich werden.

Grundsätzlich kann der Unterhaltszahlende ab dem ersten Jahr, in dem die gemeinsame Steuererklärung nicht mehr möglich ist, den Ehegattenunterhalt als Sonderausgabe geltend machen und damit Steuern sparen. weiterlesen »

Sep 29
29. September 2015

Foto Rechtsanwalt Misikowski, Schwerte, Fachanwalt für MedizinrechtDer Bundesgerichtshof hat in einer Entscheidung vom 20.05.2015 erneut eine Fragestellung im Zusammenhang mit Zugewinnausgleichsansprüchen, Immobilienkrediten und Gesamtschuldausgleichsansprüchen entschieden. weiterlesen »

Aug 03
3. August 2015

RAin LindhoferEhepaare, die von einem Elternteil zu Lebzeiten bereits eine Immobilie übertragen erhalten haben, aber mit Rückübertragungsvorbehalt im Falle einer Scheidung, müssen alle notariellen Verträge überprüfen, die vor dem 01.09.2009 geschlossen wurden. weiterlesen »

Jul 09
9. Juli 2015

img_schendelScheidungstricks gibt es sehr viele.

Wann spricht der Volksmund von einem Scheidungstrick? Vielleicht dann, wenn sich der eine Ehegatte unter Ausnutzung von Gesetz und Rechtsprechung, also sozusagen legal, Vorteile gegenüber dem anderen Ehegatten verschafft. weiterlesen »

Mai 11
11. Mai 2015

Koellner.. so war es einmal, laut einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 29.04.2015 http://www.sueddeutsche.de/bayern/hochzeitsbraeuche-erster-schritt-ins-grab-1.2456210.

So schlimm ist es heute nicht mehr. Aber ein paar Dinge sollten Sie dennoch beachten, ehe Sie heiraten: weiterlesen »

Mai 08
8. Mai 2015

KoellnerWann ist eine Ehe gescheitert und kann geschieden werden?

Nach dem Gesetz gibt es drei Möglichkeiten:

Die Eheleute leben seit einem Jahr getrennt. Beide Eheleute wollen geschieden werden. weiterlesen »

Dez 18
18. Dezember 2014

img_schendelWie mindere ich mein Vermögen nach der Trennung um keinen Zugewinnausgleich zahlen zu müssen ?

Der Bundesgerichtshof hatte in seiner Entscheidung vom 12.11.2014 (XII ZB 469/13) über die Vermögensminderungen zwischen Trennung und Scheidung zu befinden. weiterlesen »

Nov 12
12. November 2014

KoellnerOLG Köln, Beschluss vom 14.11.2013 – 10 UF 76/13.

Mit 20 Jahren geheiratet, vier Kinder groß gezogen und 20 Jahre den Haushalt geführt. weiterlesen »

Okt 22
22. Oktober 2014

img_schendelAuch in der gesetzlichen Zugewinngemeinschaft (kein Ehevertrag) hat jeder Ehegatte sein eigenes Vermögen.

Der Unterschied zur Gütertrennung liegt nur darin, dass bei der Scheidung ein Zugewinnausgleich stattfindet: Für jeden Ehegatten gesondert wird das Anfangs- und Endvermögen ermittelt, am Tag der Eheschließung und bei Beginn des Verfahrens. Ist das Endvermögen größer, liegt ein Zugewinn vor. weiterlesen »

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogtotal
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Foxload